Plastens Hus

Nordens enda plastmuséum. Vi berättar om plastens utveckling

epok3 1

Epoche 3

Das schwedische Haushalte werden mit Kunststoff und Laminaten eingerichtet.

Wenn man in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg von Kunststoffherstellung spricht bedeutet das immer noch gepresste Teile in Duroplast, aber bald kommen die neuen Thermostoffe. Anfang der 1950er Jahre beginnt man in Perstorp formgespritzte, künstlerisch gestaltete und kunterbunte Haushaltsgegenstände herzustellen. Für den Industriemarkt werden Back- und Fleischtröge und mehrere andere Kunststoffprodukte hergestellt.

epok3 2b

 

Der große Erfolg der 1950er Jahre wird jedoch das dekorative Laminat. Es ist dem neuen Melaminkunststoff zu verdanken, der es möglich macht, Laminat in allen Farben und Mustern herzustellen.

Modernen und praktischen Laminat

Nun wird die Perstorpplatte (Tischplatten aus Melamin) geboren und Schweden baut sein "Volkheim" (den schwedischen Wohlfahrtsstaat). 100 000:e von Wohnungen werden mit Küchen- und Badezimmermöbeln aus dem modernen und praktischen Laminat der Perstorpsfabrik eingerichtet. 1955 lagert das Unternehmen eine Laminatherstellung ins ferne Brasilien aus, das ist die erste Satzung im Ausland.

 

epok3 4

 

epok3 4b

Der Ort Perstorp expandiert

Der Erfolg führt eine 50-prozentige Umsatzsteigerung seit der Einführung der Perstorpsplatte mit sich! Gleichzeitig tritt ein Kapazitätsmangel auf und ein großer Bedarf an Arbeitskraft. Nun werden laufend Mitarbeiter eingestellt und in dem kleinen Ort Perstorp werden während der folgenden 20 Jahren nicht weniger als 1800 Wohnungen gebaut.

Nächste epoche »
ytmtrl 


fppp
Färg- och mönsterprover.


tarningar
Plastic dice.